Tauchen auf Tioman Island

Juni 1997

Tioman Island liegt vor der Ostküste Malaysias, etwa zwei Stunden Fahrt mit einer Art Fähre von Mersing entfernt. Als ich 1997 dort war, hatte gerade der Tourismus begonnen, aus dem einst "Off-the-beaten-track" Backpacker-Hangout ein exklusives Jet-Set-Ferienziel zu machen. Es gab bereits ein erstes Luxushotel, in dem man für 100 DM statt für 10 DM die Nacht, wie in den zahlreichen Backpackern, hausen konnte. Betrachtet man die vielen Links, die man heute zu Tioman im Internet findet, dürften die Luxushotels inzwischen das Kommando übernommen haben.

Tauchen kann man auch in den Gewässern um Tioman, ganz klar. Ich fürchte nur, ich kann nicht allzuviel Spannendes darüber berichten. Das liegt vielleicht daran, dass ich nur zwei Tauchgänge dort gemacht habe und der betreffende Tag ein Scheiß-Tag war. Vielleicht ist es aber auch ganz einfach nicht so spannend wie anderswo.

Unser erster Tauchgang findet an einem Platz namens Chebeh Island statt. Das Wetter verheißt schon nichts Gutes, der Himmel ist wolkenverhangen und ich fürchte schon beim Einstieg, dass wir nicht allzuviel sehen werden. Leider behalte ich Recht, Farben Mangelware, was natürlich am Wetter liegen kann, aber ich kann auch kaum Korallen, Schwämme oder dergleichen ausmachen. Das Einzige, was mir wirklich auffällt, sind die unverschämt riesigen Seeigel. Da bin ich schon wieder froh, dass ich tauche und nicht schwimme, da kann ich wenigstens sehen, wohin ich nicht greifen sollte.

Nach zwei Stunden Oberflächenpause bei einem Schälchen Reis und kaltem Tee steht der zweite Tauchgang an. Alle sind sehr froh, endlich wieder unter Wasser zu dürfen, denn es schüttet schon seit Stunden aus Kübeln und zwei Mädels sind furchtbar seekrank und kotzen sich die Seele aus dem Leib. Leider kann ich auch von diesem Tauchgang nichts Sensationelles berichten, ein riesiger Riesen-Kugelfisch ist das Einzige, was haften bleibt. Dafür hält einen die starke Strömung ziemlich lange unten, einfach treiben lassen und kaum Luft verbrauchen. Na ja, ich hätte lieber was gesehen.

Fazit: Zwei unspektakuläre Tauchgänge an einem Scheiß-Tag, von denen man vielleicht nicht allgemein auf die Qualität der Tauchplätze um Tioman schließen sollte. Ich ziehe jedenfalls die Perhentian Islands eindeutig vor. Wer unbedingt Tauchen gehen will, kann dies vor Ort z.B. mit B&J's Diving Center tun.

  • Facebook